St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rödingen e. V. - gegründet 1433

 

Start / Home

Vorstand

Kaiser, Generäle, Kommandanten, Fahnen

Mitgliedschaft & Leitfäden

Anfahrt / Schießstand

Böllerschießen

Gemeinwohl

Aktuelles

Jahreskalender

Berichte

Bilder

Chronik

Heiliger Sebastian

Majestäten

Vereinsmeister

Schießwettbewerbe

   *St. Cornelius Pokal

   *Rudi Kleefisch

   *Hans Weber

   *Günther Josten

   * Ortspokal

Mannschaften

Bambini-Schüler

1. Freihand

2. Freihand

3. Schüler

4. Freihand

5 Aufgelegt

6. Aufgelegt

Links

Downloads

Datenschutzerklärung

Impressum

 

Das Jahr 2024

 

13.01.2024 Patronatstag der Bruderschaft  gehe zu

26.02.2024 Tanzen bei den Schützen gehe zu

03.03.2024 Große Erfolge der Rödinger Schützen bei den Bezirksmeisterschaften 2024 gehe zu

09.03.2024 Klettern in besonderem Ambiente gehe zu

12.03.2024 Erfolgreicher Abschluss der Rundenwettkämpfe 2023 / 2024 gehe zu

16.03.2024 Festabend 200jährigen Bestehen der St. Seb. Schützenbruderschaft 1824 Zweifall e.V. gehe zu

17.03.2024 Staffeltag der Bambi-, Schüler und Jung-Schützen in Pattern gehe zu

23.03.2024 Bußgang für Alle am Vorabend von Palmsonntag gehe zu

06.04.2024 Kinderkommunion in Rödingen  gehe zu

14.04.2024 Diözesan-Meisterschaften gehe zu

20.05.2024 Preis-Schießen am Pfingstmontag  gehe zu

22.05.2024 Schützentag in der Marien-Oktav Ralshoven gehe zu

30.05.2024 Familientag & Königsvogelschuß an Fronleichnam gehe zu

31.05.2024 2. Mitgliederversammlung im Pfarrheim gehe zu

14.06.2024 Abschluss STADTRADELN Landgemeinde Titz gehe zu

19. - 22. Juli 2024 Schützenfest

 


13.01.2024 Patronatstag der Bruderschaft

Aus Rücksicht auf die große Sitzungsparty der KG Rot Gold Rödingen Höllen am Samstag den 20.01.2024 feierten die Rödinger Schützen bereits eine Woche früher am 13.01.2024 den Patronatstag zu Ehren ihres Schutzpatrons, dem hl. Sebastian und luden zur 1. Mitgliederversammlung, um die Planungen für das anstehende Schützenjahr zu besprechen.


Begonnen wurde der Tag mit der gemeinsamen Messfeier in St. Kornelius. Im Anschluss an die Messfeier freute sich der Vorstand über ein gut besetztes Pfarrheim, in dem 55 Mitglieder zum gemeinsamen Frühstück begrüßt werden konnten.


Auch die Beteiligung an der am Nachmittag an gleicher Stelle beginnenden 1. Mitgliederversammlung zu der 45 Mitglieder begrüßt werden konnten, war sehr erfreulich. Zunächst wurde ausführlich Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr und die Kassensituation erteilt. Besonders erfreulich ist, dass alle Veranstaltungen im Jahr 2023 und dabei insbesondere das große Schützenfest im Juli mit einem wirtschaftlich positiven Ergebnis abgeschlossen werden konnten. Der dennoch entstandene Verlust ist auf die hohen Investitionen in schießsportlichen Bereich zurückzuführen, mit denen die Schützenbruderschaft für die Zukunft nachhaltig und gut aufgestellt worden ist. Besonders ist hier nochmals die neue vollelektronische Schießanlage hervorzuheben, die mit Hilfe öffentlicher Förderung und eines vergleichsweise geringen Eigenanteils angeschafft werden konnte. Diese Einschätzung bestätigten auch die Kassenprüfer, die dem Vorstand eine einwandfreie Kassenführung bestätigten, sodass der Vorstand einstimmig entlastet werden konnte.
Neben der Bildershow aus dem vergangenen Jahr und dem Bericht über die Planungen des Schützenfestes 2024, konnten 19 neue Mitglieder in der Schützenfamilie begrüßt werden. Die Auszeichnung der Vereinsmeister 2024 war ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung. Mit 28 Teilnehmern in 12 Wertungsklassen konnte eine sehr gute Beteiligung festgestellt werden. Besonders erfreulich sind 13 Bambini-, Schüler- und Jungschützen und 10 Erstteilnehmer. Folgende Schützen konnten sich in die Liste der Vereinsmeister eintragen:

Vereinsmeister 2024

Bambini-Klasse
1. Platz Noah Schneider
Schützen freihand
1. Platz Thomas Langen
Damenklasse aufgelegt
1. Platz Veronika Sieben
Schüler aufgelegt:
1. Platz Leif Eichstaedt
Damenklasse freihand
1. Platz Carina Gerken
Luftpistole
1. Platz Uwe Schnitzler
Schüler freihand
1. Platz Florian Langen
Altersklasse freihand
1. Platz Hans Hompesch
Damenklasse inaktiv
1. Platz Michaela Stump
Jugend freihand
1. Platz Maxim Ittermann
Seniorenklasse aufgelegt
1. Platz Hans Hompesch
Herrenklasse inaktiv
1. Platz Sascha Pfah


Nach weiteren Abstimmungen endete die Veranstaltung mit der gemeinsamen Vorfreude aller Teilnehmer auf stimmungsvolle und erfolgreiche Veranstaltungen im Schützenjahr 2024. Besonders auf den großen Familientag mit Ausschießen der neuen Majestäten an Fronleichnam, dem 30. Mai und dem großen Schützenfest vom 19. bis 22. Juli.

 

 

Einladung zum Patronatstag

Patronatstag der Bruderschaft Samstag 13.01.2024

09:00 Uhr Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Kornelius Rödingen

10:00 Uhr Frühstück im Pfarrheim für alle Mitglieder, Gönner und Freunde

17:00 Uhr 1. Mitgliederversammlung 2024

 

Weitere Informationen siehe

 

Mitgliedsbeitrag 2024

Bitte helft uns bei der Beitragssammlung, in dem ihr

* uns ein SEPA-Lastschriftmandat über die 3. Seite des Mitgliedantrages erteilt: siehe

  Hinweis: Bitte meldet uns Änderungen von Kontodaten bei bereits erteilten SEPA-Lastschriftmandate Email

* eine Überweisung bis zum 28.02.2024 auf das Konto IBAN: DE30 3955 0110 0009 0073 78

   Bitte unbedingt die Mitgliedsnamen angeben, bei Überweisung für mehrere Personen

* eine Barzahlung am Patronatstag beim Frühstück oder bei der Mitgliederversammlung tätigt.
 


26.02.2024 Tanzen bei den Schützen

Nach dem Schützenfest 2023 kam die Idee auf, die Tanzfähigkeiten der Schützen für das Schützenfest etwas aufzubessern. Kurzerhand erklärten sich unsere beiden Mitglieder Claudia und Thomas Weber, die ebenfalls passionierte Turniertänzer sind, bereit den Trainerjob ehrenamtlich zu übernehmen.

Seither trifft sich eine stetig steigende Zahl von Schützen alle zwei Wochen im Rödinger Pfarrheim um neue Schritte und Figuren zu lernen. Während es zu Beginn hauptsächlich darum ging irgendwie die neuen Figuren technisch umzusetzen, ist inzwischen durchaus der Anspruch zu erkennen, dies auch ansprechend und sauber zu tanzen. Der Spaß an der Sache und die Freude über die Fortschritte sind allen anzumerken.

Als kleine Motivationsspritze hatten Claudia und Thomas dann beim letzten Treffen am vergangenen Mittwoch einen besonderen Gast mitgebracht. Sarah wurde zunächst als Freundin der beiden vorgestellt. Schon bei den ersten Tanzschritten war aber allen klar, dass Sarah nicht nur eine Freundin ist… Sarah Latton dürfte einigen als Profi-Tänzerin bei Let`s Dance bekannt sein und so war es ein besonderes Erlebnis neue Schritte vom Profi zu lernen. Plötzlich kam sogar richtig Schwung in den „langsamen Walzer“. Mit den Erfahrungen und der Motivation dieser besonderen Stunde geht es in den nächsten Wochen weiter und alle freuen sich schon darauf bei den Schützenfesten in diesem Jahr ihr neu erlerntes Können zu zeigen.

Da für die Teilnahme keine Kosten anfallen, wird bei jedem Training ein kleiner Obolus der Teilnehmer gesammelt. Der bis zum Schützenfest im Juli erreichte Betrag soll dann für eine noch festzulegende gemeinnützige Aktion gespendet werden. Wir halten Euch auf dem Laufenden…

 

 


03.03.2024 Große Erfolge der Rödinger Schützen bei den Bezirksmeisterschaften 2024

Traditionell richtet der Bezirksverband Jülich rund um Karneval die alljährlichen Bezirksmeisterschaften aus. Die Luftgewehr und Luftpistolen Schützen trafen sich auf dem Schießstand in Aldenhoven, während die Kleinkaliberschützen ihre Wettkämpfe in Inden/Altdorf ausgetragen haben. Insgesamt gingen 81 Einzelschützen aus 8 Schützenbruderschaften an den Start. Die Rödinger Schützen stellten mit 21 Einzelstartern und 6 Mannschaftsstarts nicht nur die meisten Teilnehmer, sondern konnten sich auch Platz 1 im Medaillenspiegel sichern. So freuen sich die Rödinger Schützen über 9 Gold-, 5 Silber- und 8 Bronzemedaillen. Besonders die Freihandschützen konnten sich in viele Siegerlisten eintragen. Darüber hinaus hat die neu gegründete Luftpistolengruppe mit 4 Medaillen (darunter zwei Bezirksmeistertitel) beim ersten Start auf einer solchen Meisterschaft sehr erfolgreich abgeschnitten.

Der nächste Höhepunkt für einige der bei den Bezirksmeisterschaften erfolgreichen Schützen sind nunmehr die Diözesanmeisterschaften im Mai. Außerdem suchen die Rödinger Schützen den sportlichen Wettkampf auf diversen Pokalturnieren befreundeter Vereine in der Umgebung. Wer selbst einmal das Schießen ausprobieren möchte ist herzlich zu den wöchentlichen Trainingsabenden in unserem Clemens-Schützenheim in der Corneliusstraße immer Montags ab 19.30 Uhr eingeladen. Die Bambini und Schülerschützen trainieren Montags bereits ab 17:30 Uhr. Für das Bambini- und Jugendtraining bitten wir um vorherige Anmeldung bei unserer Jungschützenmeisterin Carina Gerken unter schuetzen-roedingen@web.de

Einzelwettbewerbe: Gold-Medaille   Silber-Medaille  Bronze-Medaille
Disziplin / Klasse
Platz Name, Vorname Ringe
Disziplin / Klasse
Platz Name, Vorname Ringe
Luftgewehr stehend Klasse: Schüler männlich
4 Lange, Luca 99

Luftgewehr aufgelegt Klasse: Schüler männlich
3 Eichstaedt, Leif 257
4 Schneider, Tim 247

Luftgewehr freistehend Klasse: Jugend (m)
1 Langen, Niklas 255
2 Ittermann, Maxim 240
3 Langen, Florian 219

Druckluftpistole Klasse: Altersklasse
1 Schnitzler, Uwe 250
2 Sieben, Alexander 247
3 Herrmann, Jörn 226

Luftgewehr angestrichen Klasse: Senioren II (m)
3 Langen, Konrad 186

Luftgewehr freistehend Klasse: Schützen (w)
1 Gerken, Carina 270
2 Sieben, Veronika 238
3 Zabel, Vivian 223
4 Schneider, Carina 207

Luftgewehr freistehend Klasse: Schützen männlich
1 Hompesch, Thorsten 272
4 Hafke, Daniel 228
5 Ullrich, Julian 183

Luftgewehr freistehend Klasse: Altersklasse (m)
1 Langen, Thomas 287
2 Hompesch, Hans 276
3 Gerken, Michael 249

Luftgewehr aufgelegt Klasse: Altersklasse (m)
3 Kaltenberg, Michael 295
10 Hompesch, Hans 289
13 Schneider, Jens 286
Mannschaftswettbewerbe: Gold-Medaille   Silber-Medaille  Bronze-Medaille
Disziplin / Klasse
Platz Name, Vorname Ringe
Disziplin / Klasse
Platz Name, Vorname Ringe
Luftgewehr freistehend Klasse: Jugend
1. Platz St. Seb. Rödingen I 714 (Langen, Niklas; Ittermann, Maxim; Langen, Florian)

Luftgewehr freistehend Klasse: Altersklasse
1 Platz St. Seb. Rödingen I 812(Langen, Thomas; Hompesch, Hans; Gerken, Michael)

Druckluftpistole Klasse: Altersklasse
1 Platz St. Seb. Rödingen I 723 (Schnitzler, Uwe; Sieben, Alexander; Herrmann, Jörn)

Luftgewehr freistehend Klasse: Schützen
1 Platz St. Seb. Rödingen I 780 (Gerken, Carina; Sieben, Veronika; Hompesch, Thorsten)
2 Platz St. Seb. Rödingen II 658 (Zabel, Vivian; Schneider, Carina; Hafke, Daniel)

 

Luftgewehr aufgelegt Klasse: Altersklasse
3 Platz St. Seb. Rödingen I 870 (Kaltenberg, Michael; Hompesch, Hans; Schneider, Jens)

 

 

 

 


12.03.2024 Erfolgreicher Abschluss der Rundenwettkämpfe 2023 / 2024

1. Freihandmannschaft
Parallel zu den Bezirksmeisterschaften konnten auch die Rundenwettkämpfe erfolgreich abgeschlossen werden. Die 1. Freihandmannschaft belegte in der 1. Bereichsklasse den 4. Platz. Sah es nach der Hinrunde mit 3 teilweise überraschenden Siegen noch so aus, als könnte man vielleicht sogar einen Platz auf dem Podium erreichen, gingen die ersten drei Wettkämpfe der Rückrunde leider verloren, sodass man sich in der Endabrechnung dem Klassenprimus aus Kückhoven, sowie den Schützen aus Lieck und Waldenrath geschlagen geben musste.
Abschlusstabelle hier
2. Freihandmannschaft
Die 2. Freihandmannschaft konnte in ihrem 2. Jahr in der 1. Bezirksklasse wieder überzeugen. Die hauptsächlich aus Jungschützen bestehende Mannschaft belegt den hervorragenden 2. Platz. Dabei musste man sich lediglich der neuformierten Mannschaft aus Freialdenhoven mit ihren sehr erfahrenen Schützen zweimal geschlagen geben. Alle anderen Wettkämpfe konnten zum Teil deutlich gewonnen werden.
Abschlusstabelle hier

6. Aufgelegtmannschaft
Die 6. Aufgelegtmannschaft konnte die Saison in der 2. Bezirksklasse im Mittelfeld auf einem guten 4. Platz abschließen. Ein Angriff auf die Spitzenplätze war nicht möglich. Mit dem Abstieg hatte man aber auch nichts zu tun. Besonders erfreulich sind hier die Einzelergebnisse von Michael Kaltenberg, der es gleich zweimal schaffte den perfekten Wettkampf mit 200 von 200 möglichen Ringen abzuliefern und damit im Einzel auf Platz 3 landete.
Abschlusstabelle hier

Bambini- und Schülerbereich
Im Bambini- und Schülerbereich gibt es leider seit einigen Jahren nicht mehr genügend Mannschaften um Rundenwettkämpfe auszutragen. Daher werden hier über das Jahr verteilt drei Staffeltage ausgerichtet, bei denen sich die Kleinsten im Wettkampf messen können. Auch hier konnte der Nachwuchs der Schützenbruderschaft überzeugen und alle konnten sich bei der Siegerehrung über die wohlverdienten Medaillen freuen.


09.03.2024 Klettern in besonderem Ambiente

Am Samstagmorgen machten sich 11 Jungschützen unserer Bruderschaft inkl. Betreuern gemeinsam mit weiteren Jungschützen des BHDS - Bezirksverband Jülich auf nach Mönchengladbach zur Kletterkirche (https://kletterkirche.de). Im ganz besonderen Umfeld der ehemaligen Pfarrkirche ging es nach einer kurzen Einweisung an die Kletterwände. Aufgrund der verschiedenen Schwierigkeitsgrade waren sowohl die Kleinsten, als auch die Großen und Alten begeistert und so manch einer konnte die persönlichen Grenzen austesten und sogar überwinden.

Nach einer Stärkung wurden zum Schluss noch die Sieger der Staffeltage 2023 ausgezeichnet, bei denen unsere Rödinger Jungschützen tolle Ergebnisse erzielten und zu Recht stolz auf ihre Medaillen sein können.

Erschöpft aber glücklich ging es am Nachmittag nach Hause.

Ein herzlicher Dank an den Jugendvorstand des Bezirksverbandes für die tolle Organisation. Wir freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen Ausflüge und Veranstaltungen.


16.03.2024 Festabend 200jährigen Bestehen der St. Seb. Schützenbruderschaft 1824 Zweifall e.V.

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Zweifall hatte aufgrund persönlicher Beziehungen im Jahr 2022 den Weg nach Rödingen zum Schützenfest gesucht, um ihren Diözesan-Bambiniprinz Niclas Kreutz eine Teilnahme an einem Schützenzug zu ermöglichen, die er durch Corona-Ausfälle kaum erlebt hatte.

Aufgrund der Einladung zum Festabend zum 200jährigen Bestehen erfolgte nun ein Gegenbesuch durch eine Schützenabordnung rund um unsere Königin Carina. Zu zehnt traten die Rödinger die Fahrt nach Zweifall in den kleinen Festsaal an, um den Reden zu lauschen und selbst einen Glückwunsch auszusprechen. Im Anschluss des Festaktes schwangen die Rödingen Schützen das Tanzbein und blieben bis zum Schluss der Veranstaltung nach Mitternacht.


17.03.2024 Staffeltag der Bambi-, Schüler und Jung-Schützen in Pattern

Am Sonntag 17. März 2024 fand der erste Staffeltag 2024 in Pattern statt. Insgesamt haben 23 Kinder und Jugendliche aus dem BHDS - Bezirksverband Jülich teilgenommen. Zunächst konnten die Bambini-Schützen mit dem Lichtgewehr schießen, bevor die älteren mit dem Luftgewehr in den Disziplinen aufgelegt und freihand an den Start gingen.
Unsere Freunde der St. Hubertus Schützenbruderschaft Welldorf, St. Sebastianus Schützenbruderschaft Hoengen 1756 e.V , St. Matthäus Pattern, St. Sebastianus Aldenhoven und der Sakramentsbruderschaft Kirchberg waren ebenfalls dabei.

Alle Kinder und Jugendlichen hatten Spaß und freuen sich bereits auf den nächsten Staffeltag am 28.09.2024 in Rödingen, welcher im Rahmen der Cornelius-Pokalschießwoche stattfinden wird.


 


23.03.2024 Bußgang für Alle am Vorabend von Palmsonntag

Im wahrsten Sinne erlebte die kleine Gruppe der Christen den Sturm beim „Bußgang für Alle am Vorabend von Palmsonntag“: In der letzten Sonnenstunde gestartet in Höllen erlebte sie Wind, Regen und sogar Hagel und die Last des Kreuzes, welches von Station zu Station getragen wurde. Heinz Jülich führte durch die Stationen mit Impuls-Texten bis die Gruppe sich mit weiteren Gläubigen zum Palmsonntag-Gottesdienst in St. Kornelius traf.

"Die Jünger Jesus ängstigten sich im Boot auf dem Meer und Jesus gebot dem Wind und den Wellen, sich zu legen. Anschließend  fragte Jesus die Jünger, warum sie sich gefürchtet hatten. Er sagte, dass sie mehr Glauben haben sollten.

 Auch wir leben in stürmischen Zeiten und haben Angst: Angst vor Kriegen in der Ukraine, Afrika, Süd-Amerika, Israel und Palästina. Angst vor Menschen mit rechtem Gedankengut, immer mehr werdende Gewaltdelikte, Gleichgültigkeit, verstummte Münder, geschlossene Ohren, blinde Augen und kalte Herzen.

 Der Herr fordert uns inmitten unserer stürmischen Zeiten heraus und lädt uns ein, Solidarität und Hoffnung zu aktivieren, um wieder Festigkeit, Halt und Sinn dieser Zeit geben. Im christlichen Glauben durch gemeinsames Handeln für christlichen Nächsten-Liebe zu kämpfen.“

  

06.04.2024 Kinderkommunion in Rödingen
Viele schöne Traditionen ziehen sich durch das Schützenjahr.

Eine besonders Schöne ist die alljährliche Begleitung der Rödinger Kommunionkinder. So trafen sich auch heute 12 Offiziere, um die 14 Kommunionkinder im Rahmen einer Prozession vom Korneliuskappelchen zur Pfarrkirche zu "schützen" und gemeinsam die Messe zu feiern. Es war wieder schön zu sehen, wie die jungen Christen trotz Aufregung mit der Sonne um die Wette strahlten und ihren Glauben bekannten.

Die gesamte Schützenfamilie gratuliert allen Kommunionkindern von Herzen und wünscht Gottes Segen.

 


14.04.2024 Diözesan-Meisterschaften

Bei den Diözesanmeisterschaften traten 14 Schützinnen und Schützen der Rödinger Schützenbruderschaft an und vertraten damit die Landgemeinde Titz in dieser Verbandsebene, die von der Nordeifel (Mechernich, Schleiden) bis zum Niederrhein (Krefeld) reicht. Geschossen wurde in Langerwehe-Pier und Inden-Altdorf, so dass die jeweilige Anfahrt in diesem Jahr relativ kurz war. Besonders erfreulich sind natürlich die Platzierung unter den drei ersten Plätzen. So wurde Thomas Langen 2. Diözesanmeister im Luftgewehr freistehend in der Altersklasse, wobei das Freihandschießen grundsätzlich als die anspruchsvollste Disziplin anzusehen ist. Sein Vater Konrad Langen wurde ebenfalls 2. Diözesanmeister im Luftgewehr angestrichen in der Klasse Senioren II. Die Drei Uwe Schnitzler, Alexander Sieben und Jörn Herrmann schießen noch kein Jahr lang mit der Luftpistole, aber der Trainingseifer auf dem elektronischen Schießstand in Rödingen trägt schon seine Früchte. Gemeinsam werden sie im ersten Startjahr bereits als Luftpistolenmannschaft 3. Diözesanmeister mit der Druckluftpistole in der Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch!

 

Disziplin / Klasse
Platz Name, Vorname Ringe
Disziplin / Klasse
Platz Name, Vorname Ringe
Einzelwettbewerbe Gold-Medaille   Silber-Medaille  Bronze-Medaille
Luftgewehr freistehend Klasse: Altersklasse (m)
2 Langen, Thomas 284
11 Hompesch, Hans 274

Luftgewehr angestrichen Klasse: Senioren II (m)
2. Langen, Konrad 195

Luftgewehr aufgelegt Klasse: Schüler männlich
6. Eichstaedt, Leif 243

Luftgewehr freistehend Klasse: Jugend (m)
7. Ittermann, Maxim 246
9. Langen, Niklas 245

Luftgewehr aufgelegt Klasse: Altersklasse (m)
68 Hompesch, Hans 287

Druckluftpistole Klasse: Altersklasse
11. Schnitzler, Uwe 249
18. Sieben, Alexander 237
23. Herrmann, Jörn 217
Als Mannschaft: 3 Platz St. Seb. Rödingen I 703 (Schnitzler, Uwe; Sieben, Alexander; Herrmann, Jörn)

Luftgewehr freistehend Klasse: Schützen (w)
10 Gerken, Carina 262
12 Sieben, Veronika 236
14 Zabel, Vivian 229
16 Schneider, Carina 22 (abgebrochen)


 

 


20.05.2024 Preis-Schießen am Pfingstmontag

Ausschießen des Günther-Josten-Wanderpokals und der Möglichkeit zur Teilnahme am Hans-Weber-Erinnerungstafel-Schießen

 

Bei schönstem Sonnenschein traf sich die Schützenfamilie zur Außenveranstaltung des Jahres am Clemens-Schützenheim. Nach der Begrüßung und einem christlichen Gebet wurde der Tag mit drei Böllernschüssen eröffnet. Nach vielen Jahren wird die Tradition des Böllerns wieder von vier Rödingern Schützen betreiben. Böllern ist Brauchtum und als Teil des „Schützenwesens in Deutschland“ als immaterielles Kulturgut von der Deutschen UNESCO-Kommission anerkannt. Es ist Ausdruck der Freude über ein besonderes Ereignis und ein friedliches Jubilieren. So wurde das Böllern auch mit Applaus belohnt.

 

Beim Preisvogelschiessen mit dem Kleinkalibergewehr wurden zwei von Hubert Sieben gestiftete Frühstückskörbe, zwei dicke Fleischwürste und Gutscheine von Carlo´s Eck und Blumen Bongartz ausgeschossen. Auf dem Luftgewehrschießstand wurde das Glückschießen um Günther-Josten-Wanderpokal ausgetragen. Den Wanderpokal mit einem Preisgeld von 15 € gewann Hans Hompesch, den zweiten Platz mit 10€ Preisgeld belegte Carina Gerken und den 3. Platz mit 5€ Preisgeld ging an Jens Schneider. Da der Erlös des Günther-Josten-Schießens der Jugendarbeit im Verein dient, haben alle drei Gewinner das Preisgeld zu diesem Zweck gestiftet.

 

Bei Kaffee & Kuchen, Brühwürstchen und kalten Getränken verbrachte die Schützenfamilie einen schönen Nachmittag zusammen und freut sich auf den Familientag an Fronleichnam mit Ausschießen der neuen Majestäten. Vielleicht haben ja beim Preisvogelschiessen auch schon Aspiranten auf ein Majestätsamt heimlich geübt.


 

22.05.2024 Schützentag in der Marien-Oktav Ralshoven

„Maria, Hilfe der Christen“ – 175 Jahre Oktav

Dieses Jahr feiern wir 175 Jahre Ralshovener Oktav vom 18. bis 25. Mai 2024. Zu diesem Jubiläum haben wir in der Vorbereitungsgruppe als Leitthema den Namen der Kapelle genommen „Maria, Hilfe der Christen“ und uns für die einzelnen Oktavtage thematisch jeweils ausgewählte Bibelstellen zu Eigenschaften Marias ausgesucht.

 

 


30.05.2024 Familientag & Königsvogelschuß an Fronleichnam

Vor dem Schützenfest ist der Fronleichnamstag der zweitgrößte Höhepunkt im Jahr. Nach der Fronleichnamsprozession in Müntz traf man sich rund um das Pfarrheim Rödingen. Die Eröffnung fand mit drei Böllerschüssen statt, eine alte Tradition, die vier Schützenbrüdern wieder aufleben lassen.
Für die Kleinen waren Hüpfburg, Eis am Stiel, Glitzer-Tattoos und das erste Schießen mit dem Lichtgewehr ein riesen Spaß. Die Großen erfreuten sich an Getränke, Grillfleisch mit Pommes oder in der Cafeteria mit selbstgebackenen Kuchen.
Das Preisschießen auf dem Kleinkaliber-Flachstand um Gemüsekörbe und Fleischwürste schien für manche Übung zum späteren Majestätsschießen zu sein. Die Ortsvereine schossen um den Ortswanderpokal und jedermann um die Hans-Weber-Erinnerungstafel, dessen Umsatz vollständig dem Rödinger Kindergarten zu Gute kommt.
Um 16 Uhr startete das Schießen um die Majestätsämter 2024. Die virtuellen Vögel der Bambini und Schüler wurden vom Computer und die späteren Holzvögel mit Kameras auf Großleinwände übertragen, so dass alles publikumswirksam verfolgt werden konnte.
Den Anfang machten die Allerkleinsten im Alter von 6 – 12 Jahren, die zum ersten Mal einen Bambiniprinzen mit dem Lichtgewehr ausschossen. An den Start gingen Marie Schneider, Noah Schneider und Clemens Hompesch und der virtuelle Vogel fiel mit dem 28. Schuss für Clemens Hompesch. Er wird damit zum ersten Bambiniprinzen in der Geschichte der Rödinger Schützenbruderschaft. Zum Schülerprinzenschießen der 12 – 15 jährigen, der ebenfalls mit dem Lichtgewehr ausgetragen wurde, starteten erneut Tim Schneider, der gerne sein Tripel als Schülerprinz erreichen wollte, was er mit dem 27. Schuß dann endlich erreichte und mit dreimal Schülerprinz sicher einzigartig ist. Im Alter von 16 bis 23 Jahren wird um die Prinzen-Würde gekämpft, wozu sich nunmehr Vivian Zabel das dritte Jahr in Folge in die Liste eintrug und mit dem Kleinkaliber-Gewehr lange auf den zähen Holzvogel schießen musste. Erst mit dem 87 Schuss konnte sie den Vogel von der Stange holen, obwohl sie als geübte Luftgewehrschützin mit allen Schüssen getroffen hatte.
Danach konnte Brudermeister Thorsten Hompesch den absoluten Höhepunkt des Tages ansagen. Beim Königsvogelschießen gab es erfreulicherweise sogar drei Bewerber, was große Spannung versprach. Fred Schüller, Jens Schneider und Robin Frese trafen sich am Kleinkaliber-Gewehr, um nach dem Ehrenschuss durch die noch amtierende Königin Carina Schneider, in den fairen, teils von Fangesängen der einzelnen Schützen angefeuerten, Wettkampf zu treten. Nach dem 78. Schuss entbrannte der große Jubel über den neuen Schützenkönig für das Jahr 2024: Jens Schneider.

 

 

 


 

 

 


31.05.2024 2. Mitgliederversammlung im Pfarrheim
Traditionell treffen sich die Schützen am Freitag nach Fronleichnam zur 2. Mitgliederversammlung im Pfarrheim Rödingen. Besonders erfreulich war, dass sich mit 42 Mitgliedern sehr viele für die Versammlung interessierten.

Zunächst galt es ein paar Formalien abzuarbeiten. Nach der Bestätigung der Protokolle wurden Severin Foit, Hans Hompesch, Anniko Hornath und Michala Stump zu Kassenprüfern für das Geschäftsjahr 2024 gewählt. Außerdem konnten 9 neue Mitglieder in der Bruderschaft willkommen geheißen werden.

Ein wichtiger Bestandteil der Mitgliederversammlung ist darüber hinaus die Auszeichnung und Beförderung verdienter Mitglieder. Folgende Ehrungen wurden vorgenommen:

Auszeichnung Majestäten 2023:

  • Königin Carina Schneider – Ärmelband Königin 2023

  • Prinz Niklas Langen – Ärmelband Prinz 2023

Leistungsabzeichen Schießsport:

  • Schülerklasse aufgelegt Leistungsabzeichen Bronze: Lucien Bohm und Leif Eichstaedt

  • Schützenklasse LG Leistungsabzeichen Bronze: Thorsten Hompesch, Veronika Sieben und Vivian Zabel

  • Schützenklasse LP Leistungsabzeichen Bronze: Fabian Haße

  • Altersklasse LP Leistungsabzeichen Bronze: Uwe Schnitzler, Alexander Sieben

Beförderungen zum Leutnant: Anniko Hornath, Monika Junior, Peter Junior, Sascha Pfahl und Vivian Zabel

Beförderung zum Oberleutnant: Stefan Gämlich, Hans Schnitzler und Michaela Stump

Besonderes Interesse zeigte die Versammlung natürlich am Bericht über die Vorbereitungen für das anstehende Schützenfest. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass alle Majestätsämter besetzt werden konnten und der Vorverkauf für die Partynacht am Schützenfestsamstag gut angenommen wird. Es ging aber auch um die Herausforderungen ein großes Schützenfest wie in Rödingen auch in schwierigen Zeiten wirtschaftlich sicher durchzuführen. Da es sich hierbei um ein dauerhaftes Thema handelt, wurde entschieden, nach dem Schützenfest 2024 eine Arbeitsgruppe zu bilden, die sich mit der Frage befassen soll, wie über 2024 hinaus Schützenfeste möglichst in der bekannten Form durchgeführt und vor allem finanziert werden können.

Jetzt freuen sich die Schützen aber erstmal auf ein tolles Schützenfestwochenende vom 19. bis 22. Juli 2024, um dann König Jens, Prinzessin Vivian, Schülerprinz Tim und Bambiniprinz Clemens hochleben zu lassen. Für die Partynacht am Samstag, den 20. Juli 2024 mit der Kölner Band Fiasko und den Mennekrathern sind ¾ der verfügbaren Karten verkauft. Karten gibt es noch zum Preis von 15 € bei Carlo`s Eck unter schuetzen-roedingen@web.de oder beim 1. Brudermeister.

 

##### Ankündigung #####

Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Bestätigung der Protokolle
3. Wahl der Kassenprüfer
4. Aufnahme neuer Mitglieder
5. Berichterstattung der Schieß- und Schützenmeister
6. Auszeichnungen und Beförderungen
7. Vorbereitung Schützenfest 2024
8. Diskussion Festfolge ab Schützenfest 2025 und Umzüge / Musikbegleitung
9. Verschiedenes
 

Seit Montag, den 13.05.2024 liegt das Protokoll der 1. Mitgliederversammlung vom 13.01.2024 zur Einsicht im Clemens Schützenheim aus. Das Protokoll kann jeweils montags ab 19:30 Uhr bzw. nach vorheriger Vereinbarung eingesehen werden.

 


14.06.2024 Abschluss STADTRADELN Landgemeinde Titz
Vom 25. Mai. bis zum 14. Juni werden wir als Schützen wieder daran teilnehmen. Jede gemachte Fahrrad-Tour in dem Zeitraum kann mit km erfasst werden und trägt zum Mannschaftergebnis bei. Am besten die App „Stadtradeln“ laden, registrieren mit Email-Adresse in NRW, Titz und dem Team „Schützen Rödingen“: www.stadtradeln.de/titz
Sonderveranstaltungen, die vom Der https://www.facebook.com/radsportsvmalefinkbach geführt werden
* Am Mi. 29.05. (Tag vor Fronleichnam) um 17.30 Uhr vom Judenfriedhof Rödingen zum Friedhof nach Müntz, wobei beide Friedhöfe auch erklärt werden.
* Sa. 08.06. kann wieder in Rödingen (Netto-Parkplatz) gestartet werden, um die Kleine Runde zu fahren, wohin gegen die Große Runde bereits ab 13:30 Uhr in Titz Primusschule startet. In Niederzier wird Gelegenheit zum Eis-Essen auf eigenen Kosten sein. Endpunkt ist für beide Runden in Titz mit gemeinsamen Abschluss-Grillen.
PS: Das Bild ist vom Juni 2023 und es sind nicht nur Schützen darauf.


19. - 22. Juli 2024 Schützenfest

 

 

Zugwege:

Freitag: 18:30 Uhr Abholen der Majestäten an der Königsresidenz (Alle Majestäten beim König)

  • Antreten an der Kapelle St. Katharina in Höllen

  • Kaiserstraße, Abholen der Majestäten, Kaiserstraße, Rosenweg, queren der Landwehr Kroschstraße, Hohe Straße, Grade Eiche, Markt, Corneliusstraße, Kirchgang, Gefallenenehrung am Ehrenmal, Agricolastraße, Klosterstraße, Markt, Corneliusstraße, Festplatz

Samstag: 17 Uhr Umzug mit Ständchen an den Majestätenresidenzen (Alle Majestäten beim König)

  • Antreten an der Kapelle St. Katharina in Höllen

  • Kaiserstraße, Ständchen beim König, Kaiserstraße, Rosenweg, queren der Landwehr Kroschstraße, Im Lindental, Minartzstraße, Ständchen bei der Prinzessin, Minartzstraße, Platz, Hohe Straße Lisztstraße, Ständchen beim Bambiniprinzen, Lisztstraße, Hohe Straße, Händelstraße, Mühlenend, Markt, Corneliusstraße, Festplatz

Sonntag: 18 Uhr Antreten am Festplatz (Alle Majestäten am Festplatz)

  • kein Fahnenausmarsch, Antreten direkt im Klasend

  • Klasend, Markt, Mühlenend, Händelstraße, Hohe Straße, Kroschstraße, queren der Landwehr Rosenweg, Kaiserstraße, Ehrenstraße, queren der Landwehr, Frankenstraße, Im Lindental, Minartzstraße, Platz, Grade Eiche, Markt, Parade an der Bushaltestelle, Markt, Corneliusstraße, Festplatz

Ankündigung des Schützenfestes 2024

Freitag 19 bis Montag 22. Juli

Wie im letzten Jahr wird direkt am Clemens Schützenheim im Pfarrgarten gefeiert. Rund um die große Bühne werden Zelte zum Sonnenschutz aufgestellt.

Die an Fronleichnam ermittelten Majestäten werden Freitag gekrönt und beim anschließenden Dämmerschoppen für alle gefeiert (kostenfreier Eintritt). Der im Jülicher Land bekannte „DJ Buto“ wird für Königswalzer und Tanz die passende Musik auflegen.

Samstag folgt die Partynacht mit der Kölner Band FIASKO, „Die Mennekrather“ aus Erkelenz und  DJ Pepi. Seit 2015 bewegt sich FIASKO auf Kölner Bühnen mit ihren Lieder, die schlicht einschlugen: „Anita“, „Nur Do“, „Schwerelos“, „För dich“, „Immer wenn et Naach weed“. Die vier Jungs strotzen vor ansteckender Energie und mischen musikalische Einflüsse verschiedenster Epochen und Stile zu ihren Songs zusammen. Die Mennekrather sind mehr als nur eine Cover Band. Eigens arrangierte Musikstücke spiegeln ihre Eigenart wieder und die neun Musiker*innen geben vollen Einsatz auf der Bühne in ihrem Show-Programm. Rund um die Acts wird DJ Pepi wie die letzten Jahre den Ton angeben, um die Stimmung einzuheizen, Gefühle zu erzeugen und Party zu machen. Eintritts Ticket können bereits jetzt unter info@schuetzen-roedingen.de bestellt werden: Im Vorverkauf bis Fronleichnam für 12€. An der Abendkasse werden 18€ fällig werden.

Sonntags wird nach einem Gottesdienst beim Fühschoppen geehrt: Langjährige Mitglieder, Ortswanderpokal und Hans-Weber Erinnerungstafel. Und nachmittags startet um 18 Uhr der Große Festzug durchs Dorf, beim dem das Tambourcorps Wanlo, das Tambourcorps Einigkeit Düren, die Feuerwehrkapelle Düren und das Trommler und Pfeifercorps Kinzweiler aufspielen werden. Das gemeinsame Musikspiel zum Abschluss im großen Pfarrgarten zählte letztes Jahr zu einem Höhepunkt des Schützenfestes.

Montag wird bei Frühschoppen der Ausklang stattfinden. Preisvogelschießen und das Ausschießen von Ehren-König und –Prinz werden wie die Ziehung der Losgewinner für Unterhaltung sorgen.

 

 

 

 


St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rödingen e. V. - gegründet 1433

Vorstandsteam: Carina Gerken | Michael Gerken | Daniel Hafke* | Jörn Herrmann* | Thorsten Hompesch* | Nico Jülich | Andrea Kanehl* | Konrad Langen | Michael Marx | Alexander Sieben
(* vertretungsberechtigter Vorstand gemäß §26 BGB )
Kontakte: Info@schuetzen-roedingen.de | www.schuetzen-roedingen.de  | www.facebook.com/SchuetzenRoedingen
Vereinsadresse: Lisztstraße 5, 52445 Titz-Rödingen  |  Amtsgericht Düren VR 20112 | BHDS ONR 11915

Bankverbindungen:

Volksbank Heinsberg eG

IBAN: DE24 3706 9412 3504 3890 13

BIC: GENODED1HRB,

Sparkasse Düren

IBAN: DE30 3955 0110 0009 0073 78

BIC: SDUEDE33XXX,